Intelligente Energie

IOTA dient als Grundlage einer intelligenten Transformation im gesamten Energiesektor

IOTA ist an den verschiedenen Teilen des Smart Energy-Ökosystems beteiligt:
Smart Charging, Smart Mobility und Smart Buildings, die zusammen die Schlüsselkomponenten von Smart Cities bilden.

In der Strom und Versorgungsbranche ist seit vielen Jahren ein Wandel hin zu erneuerbaren Energien und einer intelligenten Dezentralisierung des Netzes zu beobachten.

Obwohl Blockchain als Technologie bereits seit 2016 der Energiewirtschaft zur Verfügung steht, sorgte eine mangelnde Skalierbarkeit für eine bisher lediglich sporadische Entwicklung intelligenter Technologien.

Dies veranlasste die führenden Unternehmen der Energiewirtschaft nach einer alternativen Lösung zu suchen. Als gebührenfreies und vollständig skalierbares Kommunikations- und Transaktionsprotokoll steht der IOTA-Tangle heute im Fokus der technischen Entwicklung des Energiesektors. Die IOTA-Foundation hat diesen schließlich als neuen Standard für und mit Entscheidungsträgern der Industrie entwickelt.

Intelligentes Laden elektrischer Automobile in einem dezentralen Energiesystem

Die IOTA-Foundation arbeitet seit 2017 eng mit einem Konsortium führender niederländischer Energieunternehmen an der Entwicklung intelligenter Ladesäulen für E-Autos. Die Ladesäule stellt dabei eine direkte TCP / IP-Verbindung zum Fahrzeug her und ermöglicht einen Machine-to-Machine-Datenaustausch. Diese Hardware wird auch für das Kommunikationsprotokoll e-Mobility ISO 15118 verwendet und dürfte sich in den nächsten Jahrzehnten branchenweit durchsetzen.

Das Ladegerät ist dabei bereits für die Öffentlichkeit erhältlich und lädt auch Fahrzeuge, die nicht mit der erforderlichen Hard- und Software ausgestattet sind. Dieser intelligente Austausch ermöglicht aber eine ganze Reihe neuer Anwendungsfälle in der Zukunft. So können Menschen bspw. dazu angeregt werden, ihr Fahrzeug zu entladen, wenn das Stromnetz überlastet ist und so Energie in das Netz einzuspeisen.

Smart Energy-Communities

IOTA ist an den verschiedenen Teilen des Smart Energy-Ökosystems beteiligt: Smart Charging, Smart Mobility und Smart Buildings, die zusammen die Schlüsselkomponenten von Smart Cities bilden. Der bereits erwähnte Smart-Charger für Fahrzeuge wird derzeit von niederländischen Energieunternehmen weiterentwickelt.

Intelligente Off-Grid-Systeme zu implementieren ist an abgelegenen Standorten oder in Schwellenländern oft wirtschaftlicher, als ältere Stromnetze auszubauen. Eine vollständige Digitalisierung ermöglicht es Smart-Energy-Communities autark zu werden und zu transitiven Smart Grids anzuwachsen. So können Cluster entstehen, die von innen heraus wachsen, ohne auf externe Faktoren, wie z.B die infrastrukturellen Gegebenheiten einer Region, angewiesen zu sein.